PE-Stahlübergang

Einsatzbereich:

  • Geeignet für das Verbinden von Stahl
    mit HDPE-Rohren
  • HDPE-Rohrenden standardmäßig SDR 11
    in PE-80 (Druckstufe PN 4) oder
    in PE-100 (Druckstufe PN 10) lieferbar

 

 

 

Typ PE-ST-UM

DN 25/d 32 bis DN 50/d 63
Stahlleitungsrohr mit direkt angespritztem HDPE-Übergang

 

 

 

Typ PE-ST

DN 25/d 32 bis DN 200/d 225
Stahlleitungsrohr mit montierter
PE-Übergangsmuffe und äußerer
Stahlklemmhülse, die mittels Schrumpfschlauch isoliert ist.

 

 

Ausführungen, Herstellung und Prüfung:

  • mit Stahlanschweißenden, mit Flanschabgang und
    bis DN 50 mit Außengewinde möglich
  • DN 25 – DN 50 Stahlleitungsrohr nach DIN 2470 Teil 1, Werkstoff: St 37.0
  • DN 65 – DN 200/d225 nahtloses Stahlrohr nach DIN 2448, Werkstoff: St 35.8
  • HDPE-Rohrenden nach DIN 8074/75
  • DVGW-geprüft und zugelassen nach DVGW-VP 600
  • Keine Querschnittsverengung der Mediumleitung beider Übergänge von Stahlleitungsrohr
    auf HDPE-Rohrleitung
  • PE-Stahlübergang für Gasleitungen